Medienmensch, Sozialpädagoge und Nerd.

ADHS Medi Quest #1

Gepostet am

von

Achtung: Ich bin kein Arzt und habe keine Ahnung von Dosen, Medikamenten und sonstigen Arzneimitteln. Dieser Beitrag soll nicht als Aufforderung, das erwähnte Medikament zu nehmen, verstanden werden.

Am 15. Januar 2024 habe ich von meiner Ärztin das Medikament Focalin 10mg XR verschrieben bekommen. Das Medikament soll helfen, mein Hirn dabei zu unterstützen, die ADHS Symptome auszugleichen.
Nachfolgend eine Timeline, wie das Medi bei mir gewirkt hat:

15.Januar 2024

  • 10:47 Einnahme 10mg mit Wasser
  • 10:55 Schaue TV
  • 10:56 Habe ich etwas wärmer?
  • 10:59 Bekomme ich etwas Kopfweh?
  • 11:03 Nun 15 Minuten seit Einnahme. Spüre noch keine? Wirkung^
  • 11:05 Schaue seit 6 Minuten ein Video über AI. Eigentlich spannendes Thema. Kann mich nicht an bisherigen Inhalt erinnern. Typisch.
  • 11:12 Wirklich Kopfweh
  • 11:15 Stehe aus Stuhl auf. Etwas Herzrasen.
  • 11:17 Halbe Stunde seit einnahme. Auf Balkon am rauchen. Spüre keine Veränderung. Fühle mich wie immer hibbelig.
  • 11:32 Wie jeden Tag lese ich eine Seite aus einem Buch. Fällt mir wie immer schwer.
  • 11:38 Rieche ich Umwelt besser?
  • 11:45 Schaue YouTube auf TV und esse und bin gleichzeitig am Handy. Kann mich nicht auf etwas einzelnes konzentrieren.
  • 12:04 Sitze seit 10 Minuten am Handy und recherchiere Focalin. Vergesse, fertig zu essen.
  • 15:24 Auf dem Weg in die Stadt. Habe vorhin Red Bull getrunken. Fühle mich etwas schlecht. Etwas schwach, etwas übel.
  • 17:30 Telefonat mit Krankenkasse und sunrise: Bin ich Ruhiger? Konzentrierter?

16.Januar 2024

  • 10:00 Tablette genommen
  • Heute ebenfalls nicht wirklich was gespürt. Könnte sein, dass ich mich weniger ablenken lasse. Trotzdem einige Stresssituationen in der Interaktion mit Arbeitskolleg:innen. Das Gefühl, beurteilt zu werden. Auch weiterhin grundlegendes Stressgefühl.
  • Vor allem zu Beginn der Schicht, Gedanken besser zusammen, hatte ich aber auch schon ohne Medis ab und zu.
  • Am Nachmittag Red Bull getrunken. Keine speziellen Nebenwirkungen, die theoretisch auftreten könnten.
  • 20:56 Sehr müde, Kopfweh. Tendenziell müder als sonst. 
  • 22:00 ertappe mich, wie ich immer wieder denke „Was hani jetzt scho wider welle?“. Hatte ich den Tag durch nicht.

Neue Dosis

Am 22. Januar 2024 hatte ich ein Check-In mit meiner Ärztin. Ich erzählte, dass ich nicht wirklich zufrieden bin mit der Dosis. Sie sagt, ich darf Dosis verdoppeln. 20mg pro Tag. Das mache ich gleich am darauffolgenden Tag, ein Arbeitstag.

Ich fühle mich schlecht, habe starke Kopfschmerzen und es fühlt sich so an, als ob die Symptome, die ich sonst habe, gleich doppelt so stark sind. Unkonzentriert, hibbelig und Durcheinander im Hirn mal 2.

Ich entscheide, das Medikament abzusetzen. Das darf ich, sagte die Ärztin.

Am 29. Januar habe ich den nächsten Termin mit ihr.

Tags