fabio

Am 21. August 1987 erblickte ich das Licht der Welt und seither hat sich das Leben für mich so einige spannende Wendungen ausgedacht.

Heute versuche ich meine 3 grössten Interessen unter einen Hut zu bringen: Radio, Video und Menschen.

Ich versuche mein Leben „sonder“ zu leben.

Ich lebe seit 2013 in einer eingetragenen Partnerschaft und würde meinen Partner sehr gerne einmal “richtig” heiraten.


Was ich mag


Moderation bei QueerUp Radio

Seit meiner ersten Sendung – damals noch unter dem Namen GAYRADIO – mit meinem Ableger auf RadioIndustrie in meiner Heimat Zug durfte ich mit QueerUp Radio verschiedenste Veränderungen durchleben.

Seit 2013 sende ich aus Bern, zwischen 2019 und 2020 hatte ich die Co-Sendeleitung inne und bin nun Teil des Vorstands des neu gegründeten Verein.


Redaktionsleitung HAZ Magazin

Als Redaktionsleiter darf ich das Heft von der Ideenfindung, über die Platzierung der Artikel bis zum Release begleiten.

Alle 3 Monate erscheint eine Ausgabe, jeweils zu einem bestimmten Thema.


Workshopleiter klipp+klang | Seit 2019

Als Workshopleiter werde ich dann angefragt, wenn zum Beispiel Jugendarbeiten oder Gemeinden für Kinder und Jugendliche ein Angebot schaffen möchten, in dem sie den Prozess zu einer Radiosendung kennenlernen.

Mein Workshopgebiet ist die Region Bern.


Ehemalige Tätigkeiten

TQDR Newsletter (2020)

Ein wöchentlicher Newsletter, in dem ich den Lesenden 3-5 spannende Inhalte empfahl.

QueerCast (2020)

Im QueerCast sprach ich Menschen aus der Community, die sich für die Community engagieren.

True Men Show (2018)

Zusammen mit dem wunderbaren Chris formierte ich mich zur True Men Show. Das Ziel des Podcasts war es, geschlechterrollen aufzuheben.
Eine Folge wurde produziert.

It gets better switzerland (2011 – 2019)

Zusammen mit Daniel R. Frey rief ich den schweizer Ableger des amerikanischen It Gets Better Projects ins Leben.
Rund 200 Video mit Coming Out Geschichten wurden produziert.

next generation (2003-2005)

Als Besucher des zuger lesbischwulen Treffs war es mir wichtig, ein Jugendangebot zu starten. Mit meinem Projektpartner Romano rief ich “next generation” ins Leben. Zwei Jahre wurden Treffen und Ausflüge für queere Jugendliche veranstaltet.


Danke

Einem Menschen möchte ich übrigens danken, dass ich meine Passionen – Radio und Video – heute überhaupt ausüben kann: Daniel R. Frey. Daniel brachte mich zu gayRadio und ist der eigentliche Gründer von Es Wird Besser Schweiz. Er hat immer an mich geglaubt und mich gefördert. Das tut er auch heute noch. Danke Daniel! Und zwei weitere Menschen haben mich bisher in fast allem unterstützt, was mein quirliger Kopf sich so ausgedacht hat: Meine Mutter Sandra und mein Mann Silvan. Danke!