Bern, Biel und die Welt auf zwei Rädern

Ich und Velofahren? Niemals! Wenn schon, dann im Subscription-Modell, zum Beispiel mit dem Publibike.

Nun, das war ich. Bis vor kurzem…

Letzte Woche schaffte es mein Schatz endlich, mich zu einer Velotour zu überreden.

Dank Rent-A-Bike konnten wir uns 2 Flyer E-Bikes reservieren, die wir in Bern abholten und in Biel zurückgeben konnten.

So machten wir uns an einem schönen Sommertag auf den Weg von A nach B – oder besser gesagt von B nach B.

Ich war überrascht, wie lange ich fahren mochte. Das letzte dass ich lange auf einem Velo unterwegs war, muss einige Jahre her sein. 10km, 20km, 30km… Ab und zu streng, aber meistens sehr angenehm. Ein konstantes Tempo von 25 km/h. Schöne Landschaft und kühler Gegenwind.

Bevor ich nun weitererzähle – vor dem grossen Finale – noch eine Präzisierung: Ich war nie GEGEN ein eigenes Velo. Nur gegen die körperliche Anstrengung, die mich jedes Mal davon abhielt, ein Velo auch nach 1 Woche noch zu fahren.

Die Velotour bestärkte mich, in der Annahme, dass ein E-Bike die Lösung sein könnte. Alle schönen Aspekte des Velofahrens ohne die unnötigen Anstrengungen. Oder nur mit ganz wenigen…

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich kann mir in ein paar Tagen mein E-Bike abholen!

Ich freue mich bereits, diesen Sommer noch die eine oder andere Velotour alleine oder zusammen mit meinem Partner zu machen.

Mein Velo. Das Winora Sinus i10 (2019)
Veröffentlicht am
Kategorisiert in Blog